Ich war zu Besuch bei meiner alten Familie

Hallo liebe Mithunde und Mitmenschen!

Ich war am Wochenende in Bayern, dort habe ich meine Hundefamilie besucht, also dort wo ich geboren bin. Dafür musste ich wieder ewiiig in der schwarzen Bechtrommel sitzen aber wir haben zwischendurch Pause gemacht und Mama hat immer gesagt: "Wenn wir da sind, dann kannst du mit Deinem Bruder toben" Hah, der war vielleicht aufdringlich und ich wollte auch nix mit ihm zu tun haben, die waren soo viele und ich hatte - na ja - ich hatte Angst vor den ganzen großen Hunden - ich gebs ja zu. Mama hat gelacht, das war nicht nett.

Ich hätte mir gerne die kleinen Welpen angesehen, aber da war ich dann wieder zu groß und die Katzen haben mich auch angefaucht! Also die Sabine die war supernett, auch wenn sie mich zuerst überall anfassen und angucken wollte, das war ziemlich unheimlich. Mama und Dani haben dann gequatscht und gequatscht und ich musste mich immer langweilen. Die Sabine und ihr Mann haben gesagt ich wäre ein "sehr schöner Hund" geworden - was sonst? - und Mama war stolz - na klar - ich bin halt ihr bester Hund. Sagt sie immer - sie sagt aber auch Polly wäre ihre beste Hündin damit die Kleine sich nicht zurückgesetzt fühlt. Von wegen zurückgesetzt - ich darf nicht mit ins Bett, so wie Polly manchmal.

UNGERECHT !!

Bis demnächst Euer Emil

Hundekneten bei Cathrin

Hallo Ihr Lieben, heute muss ich mal von unseren Wochenendaktivitäten berichten. Wir waren bei der Physiotherapie: Alma und Dani, Frauchen und ich. Ich bin ja Profi - im geniessen - aber Frauchen und Dani wollten von Cathrin lernen und Alma wollte endlich auch mal richtig entspannen. Es war toll, obwohl Frauchen und Dani manchmal ziemlich gestöhnt haben.

Alma und ich waren sehr zufrieden mit der Massage und der heissen Rolle, vor allem weil es zwischendurch immer ein Leckerchen gab und wir absoluter Mittelpunkt waren. Sehr zu empfehlen so eine Massage. Mehr zu sehen gibts bei den Fotos...

Silvester

Am letzten Abend im Jahr machen die Mensche komische Sachen - aber vorher waren wir noch im Wildpark - Alma und Ares waren mit und es war sehr aufregend wegen der vielen anderen Tiere und natürlich waren auch andere Hunde da. Die ganzen Pferde und Kühe finde ich ja langweilig, aber sehr nett sind die Ziegen und die kleinen Schweine, eines wollte gerne mit mir spielen, aber seine Mutter war dagegen - das kenne ich.

Die anderen Tiere sahen fast so aus wie ich, aber im Gegensatz zum letzten Mal als wir dort waren bin ich mutig an den Zaun gegangen und habe mal nachgesehen ob die nett sind - sind sie nicht - aber Mama war sehr stolz auf mich und hat gesagt ich wäre "cool". Ich krieg noch raus was das heisst.

Am Nachmittag als es dunkel wurde - ich hatte es mir gerade auf meinem Platz auf der Terasse gemütlich gemacht - fing es auf einmal an zu knallen und zu zischen und alles wurde hell und bunt. Ich bin natürlich sofort der Sache auf den Grund gegangen und habe nach allen Seiten ersteinmal Bescheid gegeben, dass das mein Grundstück ist, und hier wird nicht rumgeknallt. Hat nicht gewirkt.

Dann kam Gottseidank Alma mit Dani und Micha und wir haben dann einfach nicht mehr hingehört, weil wir ja toben mussten, ausserdem hatten die Menschen tolle Sachen zu essen und es roch so gut, dass wir den Krach einfach vergessen haben. Viel später, wir haben schon geschlafen, gings nochmal richtig los, aber weil unseren Menschen es wohl toll fanden, haben wir beschlossen die Knallerei einfach zu ignorieren. Menschen sind komisch!!!

Ich melde mich

Euer Emil

Neues Jahr - ich bin schon fast erwachsen

Hallo liebe Hunde - Freunde!

ich weiß garnicht wo ich anfange soll, ich hab soviele neue Freunde und soviel Neues kennengelernt. Ich bin S-Bahn gefahren, ja ich weiß, sie fährt eigentlich nicht, aber als Mama und ich am Bahnhof waren, da ist sie da gewesen, es war tierisch aufregend - also für mich - und es war sehr laut. Ich musste auf dem lauten Boden liegen und Mama hat mich immer gelobt, weil ich so brav war, war garnicht schlimm, als wir wieder ausgestiegen sind, waren wir auf einer ganz tollen Wiese und mit vielen anderen Hunden.

Ich weiß ja nicht warum die Menschen so auf die S-Bahn schimpfen, ich fands nicht schlimm. Polly war wieder "gutriechend" - Mama sagt läufig dazu - und ich musste immer alleine in mein Körbchen gehen. Das war echt schwer. Ich kann nix dafür, dass ich immer an ihr riechen will, ehrlich das macht mich ganz durcheinander.

Aber jetzt ist es wieder  besser und ich bin wieder "ganz Emil" - sagt Mama- was immer das heisst.

Ich durfte die letzten Male nicht mit zum Samstagsspaziergang, das fand ich echt blöd, weil auch wenn Herrchen mit mir dann eine Riesenrunde macht - ich vermisse meine Freunde -

also liebe Mithunde, ab jetzt bin ich wieder dabei!

Soviel Neues

Liebe Hundefreunde,

es ist was passiert was ich nicht verstehe - Polly ist weg - ja sie war schon in der letzten Zeit ganz komisch - und Mama hat immer gesagt "vorsichtig, nicht draufpatschen - aber dann war sie auf einmal ganz weg. Mama war sehr traurig und ich hab Polly gesucht und nicht gefunden. Wo ist sie nur hin?!

Als sie garnicht wiedergekommen ist hab ich einfach mal laut geheult, Mama hat mich gekuschelt und gesagt, dass es gut ist. Ich versteh' die Menschen nicht wirklich. Ehrlich!

Aber ein paar Tage später ist mein Freund Paul gekommen und ich hatte wieder sehr viel Spaß - Paul hat alle Leckerchen-Verstecke von Polly gefunden - und wir mussten alle hergeben. Mama hat gesagt, die leben schon wieder, dann hat sie den roten Drachen rausgeholt. Das habe ich noch garnicht erzählt, bei uns im Haus wohnt ein roter und ein grüner Drache, beide machen unheimlich viel Krach, den roten holt sie fast jeden Tag raus und Polly hat ihn immer gebissen, ich trau' mich das nicht, der grüne wohnt im Gartenhaus und kommt immer nur wenn es draussen warm ist raus. Ich habe mir fest vorgenommen, beide zu vertreiben. Bei dem roten Drachen fange ich jetzt an, muss ich ja, Polly ist nicht mehr da und er klaut mir mein Essen auf dem Boden wenn ich nicht aufpasse.

Der grüne war lange nicht da - aber ich pass auf -

Ich habe aber auch jede Menge neue Freunde kennengelernt. Artus und Dolly und Hella und Sina und Balu, und noch viele mehr. Wenn Ihr sie sehen wollt, guckt einfach bei den Fotos.

Am nächsten Wochenende ist "Osterspaziergang" Mama sagt das wird toll, alle kommen und wir machen "Action" - ich bin sehr gespannt.

Also auch für die, die es noch nicht wissen - kommt alle am 10. April zum grossen Stein - es wird bestimmt toll.

Ich bin ein Wind-Matschhund

Wie jetzt Windhund?
Wie jetzt Windhund?

Wer sieht hier komisch aus, ich war mit Mama und Herrchen in einem Tierheim in Sadelkow, und ich musste immer brav sein, da muss man hinterher mal richtig rennen, auch wenn es komisch aussieht.

Gestern habe ich den grünen Drachen fertig gemacht, also vorher hab ich schon sein ganzes Futter weggebuddelt, und Mama hat gesagt, " da müssen wir ja gar nicht mehr mähen, ist ja gar kein Gras mehr" aber trotzdem ist er aus seinem Haus gekommen, ich denke ich mach einfach so ein Gesicht wie auf dem Foto oben und dann bleibt er schon irgendwann weg.

bis bald

Euer Emil

Arme Hunde - Tierschutz

Ich muss jetzt mal was loswerden - es gibt viele Hunde, die haben es nicht so gut wie Alma oder ich oder alle anderen, die ihr auf dieser Seite gesehen habt. Meine Famile und ich sind dafür dass jeder Hund ein hundegerechtes Leben führen kann - manchmal kommt den Menschen was dazwischen - bitte schaut immer auf dieser Seite unter der Rubrik "Notfelle" - auch wenn ihr für keinen weiteren Hund Platz habt - vielleicht kennt ihr jemanden und/oder könnt den Notruf weiterleiten. Meldet euch mit Eurer E-Mail Adresse damit Mama die vielen Notrufe auch weiterleiten kann.

Euer Emil

Neuigkeiten

Es gibt viele Neuigkeiten: ich habe einen neuen Mitbewohner, er heißt Moritz und ist bei uns auf "Pflegestelle" sagt Mama, ich weiß nicht was das heißt, weil bei uns werden alle gleich behandelt, ich muss immer aufpassen wohin ich trete, weil der Moritz ist ganz klein und wuschelig, manchmal trete ich nur auf sein Fell und schon schreit er mich an - ich glaub er mag mich nicht wirklich - aber ich finde ihn nett. Wenn jemand einen kleine wuscheligen Hund haben möchte, der nicht gerne getreten wird, dann soll er sich bei Mama melden, oder bei "Notfelle" gucken, da steht mehr über ihn. Mama mag ihn sehr und möchte ein neues Zuhause für ihn finden.

Vorgestern war ich bei meinem Lieblings-Tierarzt, Dr. Heide, Tierarzt ist jemand, bei dem man jede Menge Leckerchen bekommt und manchmal stillhalten muss, damit er einem in die Ohren und in den Mund schauen kann. Diesmal war es anders - es hat kurz gepieckst und dann war ich gaaanz müde, als ich wieder aufgewacht bin, war ich zuhause auf meinem Platz und Mama und der Tierarzt haben mich getröstet, es wäre alles gut - es war alles gut !!!! nur ein bisschen schlapp war ich und ich weiß auch nicht warum Mama gesagt hat, ich müsste jetzt Emilia heißen. Auf jeden Fall war der Tag noch supertoll, es gab leckeres Essen und viele Streicheleinheiten. Heute war Alma zum Spielen da und Dani und Mama haben gesagt: alles gut überstanden. Apropos Alma, ihr habt ja sicher gesehen, dass wir wieder nach "Urlaub" fahren. Almas neuer Bruder Oskar kommt noch nicht mit, aber wir werden trotzdem bestimmt wieder viel erleben und Spaß haben. Wir schreiben Euch natürlich wieder aus "Urlaub" wie es uns geht. Guckt einfach unter "Ferien 2011", und für die, die unseren letzten Urlaub verpasst haben, unter "Ferientagebuch"

Ich muss jetzt Schluss machen, Mama will unbedingt wieder, dass wir nochmal rausgehen, ich hab keine Ahnung warum sie jeden Abend noch mal losgehen muss, aber es ist ihr wichtig dass wir mitkommen. Wenn sie es so toll findet,  gehe ich natürlich mit und Moritz sieht das auch so.

Bis zum nächsten Mal

Euer Emil

Urlaub vorbei

ohne Worte
ohne Worte

Nun sind wir schon wieder 4 Wochen zuhause und es wird jetzt wirklich schon wieder früh am Tag dunkel, also mir macht das ja nix aber drinnen ist auch schön, Herrchen macht dann unseren Kamin an und davor kann man ganz prima pennen. Ich kann mich jetzt wieder hinschmeißen und hintreten ohne dass ich ständig angeschrieen werde von Moritz. Moritz hat eine neue Familie gefunden, ganz in unserer Nähe - darüber ist Mama sehr froh, dann kann sie ihn mal besuchen gehen - mich will der, glaube ich, nicht sehen, da bleibe ich halt dann zuhause. Mama war ganz schön traurig - aber der Moritz hat so liebe und nette Leute gefunden - und vor allem nur für sich allein, da war sie dann wieder zufrieden. Ich bin auch sehr zufrieden, jetzt hab ich Mama wieder ganz für mich, naja, den Katzen geb´ich ein Stück ab. Bis zum nächstenmal. Euer Emil