wo lang ?

TK: ja das Jahr 2015 ist wie im Flug vergangen, wir hatten viel persönliche Dinge zu erledigen, ein Todesfall in der Familie hat viel Zeit in Anspruch genommen, die Hunde haben viel Geduld mit uns gehabt. Anjo hat sich zu einem großen Jäger entwickelt - ich hatte es von Anfang an befürchtet - und hat die Schleppleine kennengelernt. Und schon wie jedes Jahr war auf einmal wieder Weihnachten und Silvester. Emil unser "Öko-Beller" hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Julchen hatte genug damit zu tun aufzupassen, das keinem was passiert und Anjo hat beschlossen, diesen Krach unter dem Schreibtisch zu vermeiden.

Im Herbst 2015 haben bei uns auch noch Baumaßnahmen begonnen und der Garten sah aus wie eine Mondlandschaft, dafür aber mehr Platz für die Hunde - also eigentlich mehr Matsch für die Hunde - ich putze nicht sehr gern - aber es hat sich gelohnt, wir haben ca. 500 qm mehr Garten. Dafür wurde leider der Hundeplatz gekündigt. Wir suchen immer noch nach einer Ausweichmöglichkeit.

Emil: wir können nicht mehr nach gegenüber, das ist echt doof, ich hab da gerne gelegen und geguckt.

Jule: Mein Rennplatz ist weg, was soll das, ich kann nicht mehr gucken, wer jeden Tag vorbei kommt. Im Garten kann ich nur mir Anjo rennen, wo sind meine Sportkumpels ?

Anjo:  Och nicht mehr am Zaum rum pöbeln, wie doof.

TK: es tut mir leid, aber ich kann nix machen

Alle: Na gut dann rocken wir eben den neuen Garten - auf das kein Gras wächst - 

TK: Toll